Donnerstag, 14. April 2016

Rezension Heidi Cullinan- Winterkuss
























Klappentext:
 
Während eines Schneesturms mitten im Nirgendwo zu stranden, wäre schon schlimm genug, doch Stylist Frankie trifft es noch schlimmer: Er wird mit drei attraktiven Männern in einer kleinen Hütte eingeschneit und muss sich ausgerechnet mit dem kalten Marcus ein Bett teilen. Doch unter Marcus‘ rauer Schale verbirgt sich ein fürsorglicher Mann, der in seiner Vergangenheit einmal zu oft verletzt wurde. Kann Frankie das Eis zwischen ihnen zum Schmelzen bringen?

Fazit:


Winterkuss von Heidi Cullinan ist einfach zum Schmelzen. Ich bin schon immer ein Fan von Schnee und Weihnachten gewesen. Hier in diesem tollen Buch werde ich regelrecht verwöhnt. Es erzählt die Geschichte von Stylist Frankie wie er in einen Schneesturm gerät und nicht mehr zurück nach Hause fahren kann. Eisig kalt ist ihm und er sucht sich einen Unterschlupf. Kurz darauf entdeckt er eine Hütte an die er auch sofort anklopft. Doch leider ist niemand da der ihm aufmacht. Zu seinem Glück jedoch ist die Tür nicht verschlossen und er geht hinein. Dort legt er sich auf das Sofa und schläft ein. Kurze Zeit später jedoch wird er unsanft geweckt. 3 Bärige Kerle stehen vor ihm, und Frankie denkt das sein letztes Stündlein geschlagen hätte. Doch sie bieten ihm an bis der Sturm vorüber ist bei ihnen zu bleiben.
Ich werde jetzt nichts mehr zur Story schreiben, da ich finde jeder der es Lesen möchte soll sie selbst entdecken. Ich fand es einfach nur super schön und habe mich sehr gefreut dieses Buch lesen zu dürfen. Die Charaktere sind sehr toll beschrieben und selbst neben Personen kommen hier sehr gut zur Geltung. Die Landschaft ist für mich einfach atemberaubend. So stelle ich mir Weihnachten vor. In einer Berghütte mit Kamin, leckerem Essen und eingeschneit. Was Schöneres kann es für mich nicht geben. Sehr toll gemacht.


Autorenprofil: Heidi Cullinan Autorin

Zu Erwerben: Amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen